Aloe Vera zur Linderung von Verstopfung

 In Gesundheit, Wohlbefinden

Aloe Vera ist die Pflanze, die im Laufe der Geschichte den Namen „die Pflanze der Unsterblichkeit“ verdient hat, wegen der vielen Vorteile, die sie beim Verzehr und Gebrauch produziert.

Die ersten, die es benutzten, waren die Chinesen, und einige Zeit später gab Alexander der Große selbst ihm einen Namen: Er begann eine seiner Eroberungen zur Erhaltung der Insel Socotora im Süden Arabiens, wo es eine Unzahl von Aloe Vera gab, die später seinen Soldaten bei der Heilung von Wunden und Krankheiten helfen sollte.

Es gibt mehrere Behandlungen, bei denen die Pflanze eine große Hilfe sein kann, einschließlich Verstopfung, dieser unangenehme Zustand, der auftritt, wenn der Stuhl viel Zeit im Dickdarm verbringt und unter anderem Bauchschmerzen, Übelkeit, Kolitis verursacht.

Obwohl, um dieser Anomalie entgegenzuwirken, eine ausgewogene Ernährung mit ausreichenden Ballaststoffanteilen und reichlich Flüssigkeitszufuhr empfohlen wird, ist es wichtig, Aloe Vera als medizinische Ressource beizufügen, da die Pflanze abführende Eigenschaften hat, die bei der natürlichen Reinigung des Darms helfen.

In diesem Fall kann es in seinen verschiedenen Präsentationen verwendet werden: in Form von Saft, Kapseln oder Gel. Aber immer in Maßen, da es Nebenwirkungen haben kann. So enthalten einige Aloe Produkte zwei ihrer Bestandteile gleichzeitig: Gel und Latex, letzterer wirkt direkt auf die Nieren und kann sich kontraproduktiv auf sie auswirken.

Der beste Weg, Aloe Vera zur Bekämpfung von Verstopfung zu konsumieren, ist in seiner reinsten Form, um die Auswirkungen von Chemikalien zu vermeiden. Aloe Vera Saft wird am besten empfohlen, da er den Stuhlgang aktiviert und die Wiederherstellung gesunder Bakterien fördert, um beschädigtes Gewebe im Darm zu reparieren.

Zwei Esslöffel täglich in regelmäßigen Abständen helfen, die Beschwerden zu lindern. Es wird einfach empfohlen, den Aloe Vera Kristall ca. 40-45 Minuten zu kochen und abkühlen zu lassen. Es kann allein eingenommen werden oder mit Tee, Saft oder beruhigenden Kräutern wie Kurkuma begleitet werden.

Um das Wiederauftreten von Verstopfung zu verhindern, wird empfohlen, die Behandlung regelmäßig durchzuführen, aber gleichzeitig den Körper von der Einnahme zu befreien. Das heißt, Sie können es für fünf Tage beantragen und zwei Tage ruhen lassen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Shopping Cart
Es sind noch keine Produkte im Einkaufskorb!
Subtotal
0,00
Gesamt
0,00
Weiter Einkaufen
0
Teile die Seite mit deinen Freunden!Whatsapp